Voir toutes les discussions
csm_Call22_old_man_on_the_bench_87e81dafcc.jpg

Discussion au sein du réseau Generationenwohnen

Monika Blau
Monika Blau - 29.03.2022

Innosuisse-Fördermittel für das Zusammenleben der Generationen

Finanzielle Unterstützung für innovative Projekte zum Zusammenleben der Generationen im Bereich «Flexible Wohn- und Unterstützungsformen für alternde Menschen»

Gerne machen wir Sie auf eine Ausschreibung der «Innosuisse – Schweizerische Agentur für Innovationsförderung» aufmerksam:

Der Schweizerische Verein zur Förderung der sozialen Innovation hat von Innosuisse den Zuschuss erhalten, einen sogenannten NTN Innovation Booster durchzuführen. Diese Form der Innovationsförderung erlaubt es, Akteure aus Forschung, Praxis und Gesellschaft rund um ein Thema zusammenzubringen und die ersten Schritte einer Entwicklung finanziell zu unterstützen. So sollen neuartige Ideen für den Sozial- und Gesundheitsbereich angestossen und getestet werden.
Dies ist also eine einmalige Chance für einen Bereich, in dem «Risikokapital» und Mittel für Innovationen oft fehlen.

Die aktuelle Ausschreibung betrifft das Thema «Flexible Wohn- und Unterstützungsformen für alternde Menschen».

Die Alterung der Bevölkerung führt zu neuen Ausgangslagen für Sozial- und Gesundheitsdienste: Neue, angepasste Formen von Betreuung und Pflege werden benötigt. Dabei geht es beispielsweise um flexible und bedarfsgerechte Wohnformen, um Modelle für häusliche, Kurz- und Langzeitpflege, um flexible, intermediäre und langfristige Dienste, um Formen gerechter Finanzierung oder auch um Fragen des Zusammenlebens der Generationen oder im Quartier.

Stellen Sie Ihre Projektideen zu diesem Thema vor und erhalten Sie finanzielle Unterstützung sowie methodische Anregungen bei Bedarf!
Einsendeschluss ist der 28. April 2022 an: info@innovationsociale.ch.

Detaillierte Infos zur Ausschreibung finden Sie unter:
https://www.innovationsociale.ch/de/ntn-innovation-booster/translate-to-allemand-call-22

 

 

5 Commentaires

Laisser un commentaire

    Guten Tag Herr Maeder, gerne wollte ich mich erkundigen, ob bei der Ausschreibung auch generationenverbindende Projekte eingereicht wurden und ob diese weiterverfolgt werden? Können Sie dazu schon Aussagen machen?

    Herzlichen Dank für die wertvollen Informationen, liebes Intergeneration-Team! Zu dem Thema der angepassten Formen der Betreuung und Pflege habe ich vor ein paar Tagen einen sehr spannenden, aktuellen Beitrag im Schweizer Fernsehen gesehen und zwar zum ersten Demenzdorf in der Schweiz, in Wiedlisbach. Wie ich finde, ist das ein weiteres, sehr wertvolles und tolles Projekt. Das Vorbild stammt übrigens aus den Niederlanden und wurde dann adaptiert für die Bedürfnisse hierzulande. Für Interessierte hier der direkte Link zum Beitrag: https://www.srf.ch/news/schweiz/premiere-in-der-schweiz-ein-dorf-nur-fuer-demente-so-funktioniert-s
    Schön, dass mit dieser Plattform der interaktive Austausch rund um diese so wichtigen Themen der Generationenfragen rege stattfinden kann! Allen einen schönen Tag, Sascha

    4

    Herzlichen Dank für den spannenden Hinweis zum Demenzdorf und dem Vorbild-Projekt aus den Niederlanden! Wirklich eine tolle Sache.

    2

    Das ist wirklich eine super tolle Gelegenheit für Generationenprojekte! Dieser Innovation Booster ist eine noch nie dagewesene Möglichkeit, neuen Ideen einen Anschub zu geben und Bestehendes weiterzuentwickeln. Mehr über den “Schweizer Verein zur Förderung der sozialen Innovation” und den Innovation Booster kann man in diesem spannenden Interview nachlesen: https://www.sozialinfo.ch/dossiers/ein-grosser-schub-fuer-soziale-innovation
    Herzlich, Anastasija

    6

S'inscrire maintenant ou créer un profil

Inscription Créer un profil