Voir tous les projets

Ceci est une traduction automatique.

Passer à la langue originale.

La biodiversité et la culture de quartier intergénérationnelle s'y épanouissent

Schulweggaerten-Online-Anmeldung-1.jpg

Die INUA-Stadtideen sind Früchte unseres Innovations-Netzwerks Urbane Agrarökologie (INUA), ein erster Steckling im Netzwerk ist das Technikum für Urbane Agrarökologie (TUA) in Zürich-Nord bei der SOLAWI “meh als gmües”, die Idee für das Netzwerk entstand aus dem Ernährungsforum Züri (EFZ).

INUA-Stadtideen (inua.ch) sind so konzipiert, dass sie sich gegenseitig unterstützen und befruchten. Sie sind Teil eines Gesamtkonzeptes, um die Verbindung zu unseren Lebensgrundlagen durch eine grünere, “Essbare Stadt” zu fördern – weil die Stadt mehr Grün-Blaue Infrastruktur und resiliente lokal-regionale Ernährungssysteme braucht, um die vielen wachsenden Herausforderungen zu bewältigen. Dafür wollen wir gemeinsam mit Ihnen Leuchtturmprojekte, Netzwerke und Nachbarschaften aufbauen für eine “dichte Nachhaltigkeit”.

Dafür sollen die Projekte möglichst alle Alters- und Bevölkerungsgruppen, Unternehmen im Quartier, Schulen, lokale Vereine und andere interessierte zivilgesellschaftliche Organisationen mit einbeziehen. Die Projekte bieten die Chance, die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt in den Nachbarschaften stärken. Deshalb suchen wir Sie bzw. Ihre Organisation, Schule, Verein oder Unternehmen, um die Projekte mit möglichst viel Wirkung durch Kooperationen, Mitwirkung oder jede andere Form der Unterstützung zu realisieren.

Machen Sie schon jetzt mit und bereiten Sie wie wir Setzlinge von Lieblingsgemüsen und Früchten vor für die Stadtideen in Zürich – oder wenn Sie an einem anderen Ort wohnen, für Ihren Garten oder Balkon am Arbeitsort oder Zuhause oder für Ihre Freunde, Bekannte oder Nachbarn.

Laisser un commentaire

S'inscrire maintenant ou créer un profil

Inscription Créer un profil